Privathaftpflichtversicherung im

Ups! Die Privathaftpflichtversicherung zahlt wenn Du das Eigentum anderer aus Versehen kaputt machst.

Ohne eine Privathaftpflichtversicherung musst Du für alle diese Schäden selbst aufkommen. 

Zum Beispiel:

  • Du verschüttest ein Glas Wasser über den Laptop eines Freundes
  • Dein Kind zerstört die Fensterscheibe der Nachbarin
  • Du verletzt beim Fahrrad fahren unabsichtlich einen Passanten
Erfahrungen & Bewertungen zu Versicherungsagentur Ruhr UG (haftungsbeschränkt)
  • verschlüsselte SSL Verbindung
  • Behördlich geprüfter Versicherungsmakler
  • Regionales Unternehmen
Zerbrochenes Glas

Beispiele:

Privathaftpflicht zahlt:

Die Privathaftpflichtversicherung ersetzt Schäden, welche Du im privaten Umfeld verursachst.

Schäden, die Du  in Deiner Freizeit verursachst, wie Fahrrad- oder Inline-Skater Fahren oder auch Wandern.

Schäden, die du beim Ausüben deines Hobbys, wie z.B. Fußball verursachst, werden von der Versicherungsgesellschaft ersetzt.

Schäden, die von zahmen Kleintiere wie Hasen, Katzen, Meerschweinchen und Vögel verursacht werden, werden übernommen. 


Achtung: Hunde sind benötigen eine eigene Hundehaftpflichtversicherung!

Schäden, die durch minderjährige Kinder im Haushalt verursacht werden, werden erstattet.

Privathaftpflicht zahlt nicht:

Schäden, die mit Vorsatz herbeigeführt werden, werden nicht ersetzt. Genauso wie von Dir verursachte Schäden an Dingen, die Dir gehören.

Tiere, wie Hunde oder auch Pferde benötigen eine eigene Tierhalterhaftpflichversicherung und sind in der Privathaftpflichtversicherung nicht mitversichert

Spezielle Sportarten sind nicht mit versichert. Dazu gehören z.B. sämtliche Sportarten, die mit Fahrzeugen (KFZ, Boote, Modellflugzeuge) zu tun haben.

Schäden, die im Zusammenhang mit einer Ausübung deiner ehrenamtlichen Tätigkeit oder im Verein entstehen, werden von Deiner Privathaftpflichtversicherung nicht getragen.

Für Schäden, die Du im Zuge deiner beruflichen Tätigkeit oder im Auftrag eines / Deines Gewerbebetriebs verursachst, ersetzt die Privathaftpflichtversicherung die Schäden nicht.

Unsere Partner

Was unsere Kunden sagen

Häufig gestellte Fragen

Nein, der Abschluss einer Privathaftpflichtversicherung ist keine Pflicht in Deutschland, aber unbedingt empfehlenswert: Schon kleine Unachtsamkeiten können zu Schäden in Millionenhöhe führen, für die Du unbeschränkt aufkommen musst, sofern du nicht privathaftpflichtversichert bist.




Die Deckungssumme bezeichnet in welcher maximalen Höhe Schäden für dich erstattet werden. Auf den ersten Blick erscheinen diese Summen teilweise sehr hoch (z.B. 50 oder 100 Millionen Euro). Wenn man aber bedenkt, wie teuer z.B. gerade Maschinen oder Fahrzeuge sind, dann kommt man sehr schnell auf hohe Schadenssummen:

Stell Dir vor Du du verursachst unabsichtlich beim Fahrrad fahren einen Unfall mit einer Tram/Straßenbahn, die dann noch Schäden an mehreren Autos verursacht. Hier ist schnell mal ein Schaden erreicht, der in die Millionen gehen kann: Zum einen sind hier die Reparurkosten der beschädigten Fahrzeuge, zum anderen noch der Verdienstausfall der Betreibergesellschaft der Straßenbahn, die die Strecke für mehrere Stunden aufgrund der Sperrung nicht nutzen kann. 
Ohne eine Privathaftpflicht musst Du hier für alle Schäden mit deinem privaten Vermögen aufkommen.

Was Dich eine Privathaftpflichtversicherung genau kosten würde, kannst du mit unserem Vergleichsrechner schnell rausfinden. 
Eine Haftpflichtversicherung für einen Single kostet ab ca. 30€ pro Jahr
Für eine Familie bist du ab ca. 60€ dabei, je nachdem welche Leistungen Du dir wünscht.

Kostet deine Privathaftpflichtversicherung weit mehr als 100€ im Jahr, solltest Du mit dem Vergleichsrechner prüfen, ob du für die gleiche Leistung bei einer anderen Gesellschaft weniger Beiträge zahlen könntest.

Das wichtigste zuerst:
Ein Versicherungsmakler steht im Gegensatz zum Versicherungsvertreter nicht auf der Seite einer Versicherungsgesellschaft, sondern ausschließlich auf Deiner Seite.

Ein guter Versicherungsmakler ist Experte in Versicherungsfragen und hilft Dir, den für Dich besten Tarif zu finden. Und das für Dich völlig kostenlos: Die sogenannte Maklercourtage, also der „Arbeitslohn“ des Maklers, ist bereits in den Tarifbeiträgen enthalten und werden von der Versicherungsgesellschaft bezahlt. Auch in Tarifen, die Du über das Internet abschließen kannst. 

Daher kann ein guter Makler Dir aus allen am Markt verfügbaren Tarifen den für Dich Besten finden. Ein Versicherungsvertreter findet Tarife seiner Gesellschaft/en.

Du kannst also einen Tarif ohne Beratung auf gut Glück abschließen, oder für das gleiche Geld einen geeigneten, vom Experten überprüften, Tarif abschließen. Kostet Dich das Gleiche. 



Menü schließen

Unsere Vergleichsrechner

Sie haben über diese Seite die Möglichkeit Versicherungsverträge direkt online abzuschließen. Die hier abgeschlossenen Verträge werden von uns betreut.
So können Sie sicher sein bei Fragen immer einen kompetenten Ansprechpartner vor Ort zu haben und sich nicht mit Hotlines der Gesellschaften auseinander setzen zu müssen. Wir möchten Sie trotzdem darauf hinweisen, dass die Benutzung eines Onlinerechners nicht die Beratung durch einen Versicherungsexperten ersetzt.
Daher wählen Sie bitte zwischen folgenden Optionen:

Ich wünsche eine persönliche Beratung und möchte lieber Kontakt mit einem Berater aufnehmen.

Ich verzichte auf eine persönliche Beratung und möchte fortfahren.

Du hast Fragen? Chat starten